Wir Menschen sind sehr unterschiedlich. So wie auch die Wege des Abschiedes und der Trauer sehr verschieden sind.

 

Den Weg mit dem Abschluss der Trauerfeier gestalten wir gemeinsam. Am Anfang steht der Kontakt zu Ihnen als Familie und Angehörige. Dieser entsteht in der Regel beim Gespräch mit dem von Ihnen beauftragten Bestatter, der meine Arbeit kennt. Falls Sie auf einem anderen Weg von meiner Arbeit als Trauerredner erfahren haben, können Sie selbstverständlich zu jeder Zeit direkt zu mir Kontakt aufnehmen.

Im ersten Telefonat vereinbaren wir einen Termin zu einem persönlichen Trauergespräch in Ihrem Hause oder an einem von Ihnen gewünschten Ort. Bitte planen Sie für dieses Gespräch ausreichend Zeit ein.

Im persönlichen Gespräch berichten Sie mir von dem Leben und Wirken des Verstorbenen; menschlichen Seiten und Ideen oder Lebenszielen; von den Zeiten des Glücks und Charaktereigenschaften, die sein Leben einzigartig und lebenswert machten. Humorvolle Episoden haben ebenso einen Platz darin. Manchmal kann auch das gemeinsame Betrachten von Fotos helfen, Facetten des Lebensweges aufzuzeigen. Welche Hobbys wurden gepflegt, welche Lieblingsbücher gab es, welche Musik wurde gehört?

Bitte erzählen Sie mir auch von den schwachen Seiten oder von unruhigen oder schwierigen Zeiten. Welche Wünsche blieben unerfüllt? Alles das gehört dazu, ihre Äusserungen sind bei mir sicher aufgehoben.

WICHTIG: Eine individuelle Trauerrede hat nichts mit Enthüllung oder Bloßstellung zu tun. Im Vorgespräch begleite ich Sie, die Vergangenheit zu akzeptieren und der Zukunft ohne Angst und Bitterkeit entgegen zu gehen. Ich nehme mir Zeit auf ihre persönlichen Fragen einzugehen.